16.1. Die allgemeinen Angaben

Die Vorsichtsmaßnahmen beim Abschalten der Batterie



Die elektrische Ausrüstung des Autos ist nach dem eindrähtigen Schema erfüllt. Von der negativen Schlussfolgerung sind die Geräte-Konsumenten mit der Karosserie ("der Masse") verbunden, die die Funktion der zweiten Leitung erfüllt.
Die nominelle Anstrengung des Bordnetzes 12 W
Für den Schutz der elektrischen Ketten werden die Schutzvorrichtungen verwendet, deren Farbe dem Strom des Schutzes der Schutzvorrichtung entspricht. Die Intaktheit der Schutzvorrichtung klärt sich nach dem Vorhandensein des Drahtschaffners, der die Kontakte der Schutzvorrichtung verbindet.
Bei der Arbeit mit der elektrischen Ausrüstung nehmen Sie die Leitung "der Masse" von der Batterie ab, um die Möglichkeit des Kurzschlusses der elektrischen Ketten zu verhindern.
Die elektrische Ausrüstung des Autos besteht aus den Zündanlagen, der Elektrizitätsversorgung, des Starts, der Beleuchtung und des Blinkens. Außerdem gehören zum System der elektrischen Ausrüstung die Kontrollapparaturen und die zusätzliche Ausrüstung.

       DIE WARNUNGEN
Um die Halbleitergeräte nicht zu beschädigen (erfüllen Sie die Dioden und die Transistoren), bei der Ausführung der Arbeiten mit der elektrischen Ausrüstung die folgenden Forderungen:
– In die Schubdauer schalten Sie die Batterie, den Generator des Wechselstromes oder beliebige elektrischen Stecker nicht aus;
– Halten Sie den Schlüssel im Zündschloß in der Lage "die Zündung nicht auf es ist" mehr 10 mit aufgenommen, wenn der Motor nicht gelassen werden wird;
– Nehmen Sie die Leitung von der negativen Klemme der Batterie vor einer beliebigen Arbeit ab, die mit den Komponenten der elektrischen Ausrüstung des Autos durchgeführt wird;
– Bei der Durchführung der Elektroschweissarbeiten auf dem Auto schalten Sie den Generator des Wechselstromes und die elektronische Steuereinheit ab;
– Lassen Sie die Arbeit des Motors mit dem vom elektrischen System ausgeschalteten Generator nicht zu;
– Prüfen Sie die Intaktheit des Generators nicht, seine Schlussfolgerungen auf "die Masse" schließend.