6.3. Der Abwurf des Drucks im Brennstoffsystem

       DIE WARNUNGEN
Das Benzin außerordentlich ogneopassen, bei der Arbeit mit den Elementen des Brennstoffsystems wird die Benutzung des Feuers, iskrjaschtschimi von den Geräten, den offenen feuergefährdeten Lichtgeräten und das Rauchen verboten. Vermeiden Sie das Entstehen iskrenija bei der Anrede mit den Leitungen und den elektrischen Geräten.
Da das Benzin kanzerogennym Stoff ist, muss man sein Treffen auf den Körper und lakokrassotschnoje die Deckung des Autos ausschließen. Andernfalls waschen Sie sofort das getroffene Grundstück zu Wasser mit der Seife aus.
Das Brennstoffsystem befindet sich unter dem ständigen Druck, deshalb vor dem Abschalten der Rohrleitungen stürzen Sie den Druck im Brennstoffsystem unbedingt.


Den Abwurf des Drucks im Brennstoffsystem erzeugen Sie auf folgende Weise:
– Nehmen Sie den Pfropfen mit saliwnoj die Hälse des Tanks ab, als dessen Ergebnis der Druck im Tank mit dem Atmosphärischen gleich werden wird;
– Für den Zugang auf den Block der Brennstoffpumpe/Sensors des Niveaus, nehmen Sie den Rücksitz und den Deckel ljutschka ab. Schalten Sie den elektrischen Stecker vom Block der Brennstoffpumpe/Sensors des Niveaus aus;
– Lassen Sie den Motor und geben Sie es ab, bis zur Unterbrechung zu arbeiten, die mit der Abwesenheit des Brennstoffes in der Verteilungsbrennstoffmagistrale verbunden ist;
– Werden die Zündung abstellen und schalten Sie die Leitung "der Masse" von der Batterie aus.
Infolge der erfüllten Handlungen ist der Druck im Brennstoffsystem gestürzt. Schließen Sie eine beliebige Vereinigung des Brennstoffsystems vom reinen alten Lumpen und, die Vorsicht beachtend, drehen Sie die Anschlussmutter fliessend los.
Nach der Durchführung der Arbeiten auf dem Brennstoffsystem schalten Sie den elektrischen Stecker zum Block der Brennstoffpumpe/Sensors des Niveaus und die Leitung "der Masse" zur Batterie an.