6.10. Das Tau des Gaspedals

Die Abnahme des Taus des Gaspedals erzeugen Sie auf folgende Weise:
Werden die Zündung abstellen und schalten Sie die Leitung "der Masse" von der Batterie aus.

Ослабление контргайки крепления оболочки троса к дроссельному узлу
Die Abb. 5.22. Die Abschwächung der Kontermutter der Befestigung der Hülle des Taus zu drosselnomu dem Knoten


Schwächen Sie die Kontermutter der Befestigung der Hülle des Taus zu drosselnomu dem Knoten (der Abb. 5.22).
Drehen Sie den Hebel drosselnogo des Knotens und der Nadel um oder passatischami nehmen Sie das Tau des Gaspedals vom Falz im Hebel ab.
Schalten Sie das Tau des Gaspedals vom Pedal des Gaspedals aus.
Ziehen Sie das Tau des Gaspedals aus der Scheidewand in die motorische Abteilung heraus.
Die Anlage des Taus des Gaspedals führen Sie in der Reihenfolge, rückgängig der Abnahme durch. Überzeugen sich, dass vor der Anlage des Taus des Gaspedals in der Scheidewand der motorischen Abteilung der verdichtende Ring bestimmt ist.
Für die Regulierung des Taus des Gaspedals erfüllen Sie das Folgende:
– Wenden Sie die Regelungsmutter auf 3 mm vom Träger des Taus ab;
– Entfernen Sie ein beliebiges Durchhängen des Taus;
– Ziehen Sie die Kontermutter fest und prüfen Sie die Durchbiegung des Taus die Gaspedale zwischen dem Hebel drosselnogo des Knotens und der Hülle des Taus, das 9–12 mm bilden soll. Wenn die Durchbiegung für die angegebenen Grenzen erscheint, schwächen Sie die Kontermutter und, die Regelungsmutter drehend, stellen Sie die geforderte Durchbiegung fest;
– Nach der Regulierung des Taus des Gaspedals, der Helfer soll und entlassen das Pedal des Gaspedals drücken, dabei soll sich der Hebel drosselnogo des Knotens von der Stütze bis zum Anschlag umdrehen. Prüfen Sie, dass das Tau des Gaspedals fliessend, ohne Einklemmen den Platz wechselt.