2.31. Der Aufstieg des Autos vom Heber

Das Aufschließen der Motorhaube 



Den Aufstieg des Autos vom Heber erzeugen Sie auf folgende Weise:
– Stellen Sie das Auto auf dem ebenen horizontalen Platz mit der festen Deckung fest;
– Ziehen Sie stojanotschnyj die Bremse fest und werden die 1. Sendung auf den Autos mit der mechanischen Getriebe aufnehmen oder stellen Sie den Hebel des Selektors in die Position "R" auf den Autos mit der automatischen Getriebe fest;
– Von der Seite, die gehobenen, entgegengesetzt ist blockieren Sie das Rad uporami;

Точки установки домкрата при подъеме автомобиля
Die Abb. 1.37. Die Punkte der Anlage des Hebers beim Aufstieg des Autos


– Erreichen Sie den Heber vom rechten Vordersitz und stellen Sie es so fest damit sich sein Kissen unter einem der folgenden Punkte (der Abb. 1.37) befand.
1. Beim Ersatz des Vorderrads — die hintere Befestigung des Hebels der Vorderachsfederung.
2. Beim Ersatz des Hinterrades — der Hebel der hinteren Aufhängung;
      
DIE WARNUNG
Überzeugen sich in der Richtigkeit der Anlage des Hebers, man kann das Auto sonst beschädigen.
Arbeiten Sie unter dem Auto nicht, wenn er nur vom Heber unterstützt wird.
Heben Sie das Auto mit den Passagieren nicht.

– Den Griff des Hebers drehend, heben Sie das Auto.
Wenn das Auto für den Ersatz des Rads hinaufsteigt, heben Sie es nur auf die Höhe, ausreichend für die Abnahme des Rads;
– Nach dem Abschluss aller Arbeiten nehmen Sie den Heber ab;
– Vor dem Anfang der Bewegung überzeugen sich, dass alle Instrumente und der Heber auf die Stelle gelegt sind und sind für die Ausnahme der Verletzungen im Falle des Zusammenstoßes und bei den heftigen Bremsen sicher gefestigt.

       DIE WARNUNG
Für die Ausnahme der Beschädigung des Bodens und des Fallens des Autos, stellen Sie die Stützen des Aufzugs nur an den empfohlenen Stellen fest.
Starten Sie den Motor nehmen Sie die Sendungen auf dem gehobenen Auto auf, wenn sich selbst wenn ein Rad des Autos auf der Erde befindet.
Heben Sie das Auto für die fette Schale, die Getriebe und die Vorder- oder hinteren Achsen nicht, da dabei das Auto beschädigt sein kann.