2.30. Die Airbags

Die Airbags sind für den zusätzlichen Schutz des Fahrers und des Passagiers bei den starken Schlägen des Autos vorbestimmt.
Die Airbags ersetzen die Sicherheitsgurte keinesfalls und sind eines der wichtigen Elemente der passiven Sicherheit des Autos. Es ist nötig zu meinen, dass die meiste Effektivität der Handlung der Airbags nur bei ihrer gemeinsamen Nutzung mit den Sicherheitsgurten mit dem Begrenzer der Bemühung erreicht wird.
Im Falle des Zusammenstoßes registrieren die elektronischen Sensoren des Schlages und augenblicklich analysieren die Größe der heftigen Verzögerung des Autos. Wenn beim Schlag die Schwelle der Abnutzung der Airbags erreicht wird, werden sie augenblicklich hinausgeworfen und füllen sich vom Arbeitsgas an und, sich blähend, wenden vor dem Fahrer und dem Passagier.
Bei der Stütze des Fahrers und des Vorderpassagiers in die vollständig aufgeblähten Luftsäcke, wird die Bewegung ihrer Körper vorwärts mechanisch geloschen, und das Risiko des Erhaltens der Verletzungen des Kopfes und des Oberteiles des Körpers verringert sich wesentlich.
Der Luftsack ist so dass bei frontalnom den Schlag unter der Einwirkung der Belastung vom Körper des Fahrers konstruiert oder des neben ihm sitzenden Passagiers geschieht die kontrollierte Ausgabe des Gases aus dem Kissen für die Mäßigung des Schlages des Kopfes und des Oberteiles des Körpers, dabei verringern sie sich im Umfang. Es ist, um vorgesehen die Sicht und die Möglichkeit nicht zu behindern es ist schnell, das Auto zu verlassen.
Die Füllung des Kissens geschieht mit der hohen Geschwindigkeit in die abgelesenen Anteile der Sekunde, dass auch bei der Panne den sicheren Schutz gewährleistet.
Das Erscheinen im Salon der großen Menge des kleinen Staubes wird beim Aufblasen der Airbags normal angenommen kann zum Grund für die Unruhe nicht dienen.
Die Airbags arbeiten nur bei der aufgenommenen Zündung.

       DIE ANMERKUNG
Das Gas, das aus dem Kissen hinausgeht, kann die unbedeutende abärgernde Einwirkung leisten.

       DIE WARNUNGEN
Die maximale Schutzhandlung der Sicherheitsgurte und der Airbags wird nur bei der richtigen Regulierung der Sitze erreicht.
Sie sitzen in der natürlichen senkrechten Pose.
Nichts stellen Sie zwischen den Menschen, die auf den Vordersitzen sitzen, und den Airbags (der Tiere, die Kinder oder irgendwelche Gegenstände) auf. Sie können der Arbeit der Kissen stören oder, die Menschen verwunden, die auf den Vordersitzen sitzen.
Verwalten Sie das Auto nicht, das Steuerrad für die Stricknadeln festhaltend, legen Sie die Hand auf die Nabe des Steuerrads nicht.
Dem Passagier ist es verboten, die Beine auf das Vorderpaneel zu legen.
Nach Möglichkeit verzichten Sie auf das Rauchen, da beim Aufblasen der Airbags es zu den Brandwunden oder den Verwundungen von der Zigarette oder dem Hörer bringen kann.